Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Stephan Schäfer, Organist u. Chorleiter der neuen Pfarrkirche St. Laurentius Hülzweiler

Teil 5

von Otto Wilhelm

Zu den herausragenden Personen, die in der Zeit des Kirchenneubaues für Fortentwicklung und Entfaltung im kirchlichen Bereich standen, gehört auch Stephan Schäfer, Küster, Organist und Chorleiter ab 1907. In einer Sitzung vom 23.07.1907 beschließt der Kirchenvorstand die Küster- und Organistenstelle an Stephan Schäfer zu übertragen.

Es unterschreiben Pfarrer Grefrath, die Schöffen Woll, Strauß, Jungmann und Strauß 2. -Stephan Schäfer ist am 04.10.1883 in Heimersheim a.d. Ahr geboren. Er studierte in Aachen a.d. Kirchenmusikschule d. Gregoriushauses. Seine erste Stelle hatte er in Schillingen, bis er 1907 durch Pastor Peter Grefrath nach Hülzweiler kam. Sein Vorgänger, der Hauptlehrer Leonardy war in den Ruhestand verabschiedet worden. Leider konnte dieser den Wohlverdienten nicht lange genießen, denn am 14.7.1908 ist er verstorben. Mit Schäfer trat nun ein hauptamtlich tätiger Organist und Chorleiter sein Amt an. Mit jugendlichem Elan begann er neue Ideen zu entwickeln und zu verwirklichen. Die Heranbildung der Jugend im Chorgesang war ein besonderes Anliegen von Schäfer, u. so gründete er eine SIngschule für Knaben d. er im Laufe der Zeit in d. Chor integrierte. Es begann ein neuer Abschnitt in d. Ortskultur von Hülzweiler, die von der neuen Kirche ausging. Stephan Schäfer begann sogleich auch mit d. Einstudierung von Messen u. Motetten, zunächst als Männerchorgesang. Im Jahre 1911 brachte er mit der Bergkapelle von Ensdorf zur Aufführung. - Der Ausbruch des ersten Weltkrieges 1914 brachte einen schweren Rückschlag, denn Stephan Schäfer wurde Soldat und verbrachte volle 5 Jahre im Feld. Nach seiner Rückkehr 1919 nahm er seine Tätigkeit mit neuen Ideen und Elan wieder auf.

Zu den Knaben nahm er nun auch Mädchen in den Chor auf und bildete so den Grundstock zu dem späteren erfolgreichen gemischten Chor, der bald bis 150 Mitglieder zählte. Zu den großen Förderern des Chores gehört Pastor Karl Wies, der von 1916/20 in Hülzweiler wirkte. Es folgte viele Jahre voller Schaffenskraft und Erfolge, die unter Pfarrer F.X. Quirin ihren Höhepunkt erreichten. Schäfer gilt als der "Vater des Gesanges" i. Hülzweiler und sein Wirken hatte zahllose Höhepunkte in der heutigen Kirche.

Für sein Wirken wurde er mit dem päpstlichen Verdienstorden "Pro Ecclesia et Pontifice" ausgezeichnet. Am 19. März 1961 ist Stephan Schäfer gestorben, ein Mann, der sich für Hülzweiler große Verdienste erworben hat. Die Zivilgemeinde ehrte Herrn Schäfer indem sie einer Straße seinen Namen gab.

Anmerkung zu d. Bericht: K.M.Gö(oe)bel. Die richtige Schreibweise des Namens ist nicht Göbel, sondern Goebel!

Veröffentlicht im Gemeindeboten Schwalbach: 22.05.2009 : 21/09

   

Search

   

Who's Online

Aktuell sind 922 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Hans Günter Groß