Hlzweiler.IndependentWWW.dl.png
   
6.png
   
3.png
   
Hlzweiler.LandkreisSaarlouis.dl.png
   

Kirche von 1837– 1909

Laurentiuskirche Hülzweiler von 1837

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die dritte Kirche von „Hölzweiler“

1837 – 1909

(Heinz Bernard)

Nach jahrelangen Streitigkeiten innerhalb des Kirchenrates, ob die neue Kirche im Oberdorf oder im Unterdorf stehen sollte, einigte man sich schließlich im Bauausschuss auf Betreiben des damaligen Bürgermeisters Telinge auf den Platz in der Ortsmitte, auf dem auch ihre Nachfolgerin, unsere heutige Pfarrkirche steht, sodass 1836 mit dem Neubau begonnen werden konnte.

Der Bauunternehmer Christian Groß aus Saarlouis erhielt den Zuschlag. Er beauftragte den Maurermeister Schuder mit der Ausführung der Bauarbeiten. Dieser war der großen Aufgabe nicht gewachsen. Auf Grund dessen stürzte kurz vor der Fertigstellung des Rohbaues der Turm ein, der dann auch andere Bauteile mit sich riss. Schuder wurde der Bauauftrag entzogen und dem Maurermeister Haffner aus Fraulautern übergeben. Der Fortgang der Arbeiten  verzögerte sich wegen Schwierigkeiten bei der Finanzierung und der Materialbeschaffung.

Die neue Kirche, die 29 m lang und 11 m breit war, konnte endlich am 17.12.1837 von Dechant Perl aus Saarlouis eingeweiht und somit ihrer Bestimmung übergeben werden. Sie bot den etwas über 600 Einwohnern ausreichend Platz. Rund 70 Jahre später war sie aber wieder viel zu klein geworden, sodass man sich mit dem Neubau einer Kirche befassen musste. 

   

Search

   

Who's Online

Aktuell sind 356 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Hans Günter Groß