Hlzweiler.LandkreisSaarlouis.dl.png
   
2.png
   
1.png
   
von-Huelzweiler.de.Saarland.dl.png
   

Die erste Kirche um 1618

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Erste Kirche von „Hultz Weiler“

(Heinz Bernard)

Im Visitationsbericht vom 27.10.1618 wird zum ersten Mal von einer Pfarrkirche in „Hultz Weiler“ gesprochen und St. Laurentius als Schutzpatron erwähnt. Die Kommunikanten werden mit 70 angegeben, was bedeutet, dass die Einwohnerzahl um die 100 lag. Kollator war der Amtmann Andreas Bockenheimer aus Siersburg, der die Hälfte des gesamten „Zehnten“ bezog. Das „Collaturrecht“ ging später an die Abtei Fraulautern, welche die Prämonstratenser von Wadgassen, die Augustiner von Wallerfangen und benachbarte Priester mit der Seelsorge beauftragte. In der Kirche standen zwei Altäre, wovon einer der Mutter Gottes geweiht war. Weiter waren vorhanden: ein Kelch und ein Taufstein. Es fehlten eine Monstranz, das Taufregister und ein neues Messbuch. Von der Größe und dem Standort dieser ersten urkundlich belegten Vorgängerin unserer Pfarrkirche wird nichts erwähnt.

Im Dreißigjährigen Krieg wurde unser Dorf vollständig zerstört  und es sollte bis 1671 dauern, ehe sich wieder die ersten vier Haushaltungen in Holtzweiler ansiedelten. Da keine Kirche mehr am Ort war, wurde die Seelsorge vom Saarwellinger Pfarrer bis 1698 wahrgenommen. Die Gläubigen von Holtzweiler erbauten sich wieder eine eigene Kirche, die 1715 zur Pfarrkirche erhoben wurde. 10 Jahre später wurde sie wegen Baufälligkeit abgerissen und an gleicher Stelle eine neue errichtet, die 1739 zu Ehren des Hl. Laurentius und des Hl. Wendalinus geweiht wurde. Sie hat fast 100 Jahre den Gläubigen als Gotteshaus gedient. Am 17.12.1837 wurde eine neue Kirche an der Stelle errichtet, an der auch heute noch unsere Pfarrkirche steht, die 1909 erbaut wurde.

   

Search

   

Who's Online

Aktuell sind 60 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Hans Günter Groß